Willkommen auf Sylt



Live webcam Westerland Sylt


Bericht und Tipps eines Inselfans


Wir möchten Ihnen einige Informationen zur Insel und ihren Besonderheiten geben. Lesen Sie sich einfach die Beschreibung eines Inselkenners durch und genießen sie die Vorfreude auf ihren Inselbesuch…

Fangen wir in Westerland an:






























































Westerland, das Nizza des Nordens.
Im Luzifer direkt an der Strandpromenade werden Sie verpflegt. Nicht nur das Essen im Luzifer ist sehr lecker, sondern auch die Aussicht die Sie beim Essen erleben, ist einmalig. Sollte das Wetter es zulassen, genießen Sie einen Kaffee, Capuccino oder Tee auf der großzügigen Außenterrasse im Strandkorb bei Sonnenuntergang.

Das Alt Berlin, wie ich immer zu sagen pflege "Die letzte Kneipe vor England" ist sehr gemütlich, hat nette Bedienungen.

Die Friedrichstraße, die Strandstraße und noch einige kleine Straßen sind die Fußgängerzone und Einkaufmeile von Westerland. In der Friedrichstraße finden Sie auch Gosch, ein hervorragendes Fischlokal. Hier muss ich erwähnen, es gibt auch noch Blum, beide Fischlokale werden ihnen auf der ganzen Insel begegnen.


In der unteren Friedrichstraße finden Sie die Tenne. Wenn Sie echte Westerländer kennen lernen möchten, treffen Sie sie dort.

In der Paulstraße ist die Partymeile von Westerland, hier läst sich für jeden Geschmack was finden. Mein persönlicher Tipp ist die Wunderbar, eine Schlagerbude, die bis in die frühen Morgenstunden auf hat.

Wenn Sie Westerland in Richtung Norden verlassen, kommen Sie nach Wenningstedt. Allzu viel los ist hier nicht gerade. Eine Flaniermeile fehlt ebenso wie ausgeprägtes Nachtleben. Ein Spaziergang endet unweigerlich am "Kliffkieker", dort kann man sehr schön Kaffee trinken, ein Besuch lohnt sich alle mal, denn man weiß nicht wie lange es den Kliffkieker noch gibt.

Weiter nach Norden kommen Sie nach Kampen, dem Treffpunkt der schönen und Reichen. Hier gibt es in den Sommermonaten viele Promis zu sehen. Der Strön?Wai (die Whisky-Meile) beherbergt eine handvoll Lokalitäten, wo das Motto herrscht "Sehen und Gesehen zu werden". Kampen ist aber auch ein Dorf mit einen schönen Gesamtbild, die Reet gedeckten Häuser und Villen, besonders an der Wattseite sind schon eine Sehenswürdigkeit. Darüber hinaus befindet sich inmitten der Dünnenlandschaft Sylts höchste Erhebung, die Uwe-Düne mit 52,5 m. Von oben genießt man einen tollen Rundblick.

Die letzte Station im Norden ist List. Sie sind jetzt am nördlichsten Gemeinde von Deutschland. Als Sehenswürdigkeiten kann man hier den Hafen und die Dünnenlandschaft mit seinen kilometerlangen Sandstränden wie „Ellenbogen“ (ein „Muss“ bei einen Sylt) besuchen. Der Hafen hat nach seinen Umbau noch mehr an Attraktivität gewonnen, man nennt ihn auch „List Vegas“. Hier werden in den Fischbuden die bekannte Sylter Auster gereicht.

Wenden wir uns dem Süden zu. Verlassen Sie Westerland, kommen Sie nach Rantum. In Rantum hat man noch ein wenig Insel-Feeling, denn nirgendwo ist die Insel so schmal wie hier ca. 600m vom Watt bis zur offenen See.

Fahren Sie weiter nach Süden achten Sie auf das Hinweis Schild zur Sansibar. Ein Besuch ist eigentlich Pflicht. Abends sollten Sie einen Tisch vorbestellen. Den Ausblick auf die ausgeleutete Dünenlandschaft ist gigantisch. Die Speisekarte ist simpel bis sehr gut, aber noch besser ist die Getränkekarte. Erlesene Weine und ausgesuchte Spirituosen.

Unsere letzte Station ist Hörnum, es ist der südlichste Ort auf Sylt und ist auf drei Seiten von Stränden umgeben. Ein Sparziergang durch die Dünen mit seinen Reet gedeckten Häusern lädt zum Träumen ein.

Im Osten von Westerland kommen Sie nach Keitum eins der schönsten Dörfer auf Sylt. Die Häuser sind dort teilweise 200 bis 300 hundert Jahre alt. Meistens haben sich hier Kapitäne niedergelassen. Keitum muss man zu Fuß erkunden, erst dann erschließt so richtig der Reiz.

Arsum und Morsum sind kleine Dörfer die noch sehr ländlich geprägt sind. Vom Morsumer Kliff hat man einen sehr schönen Ausblick auf das Wattenmeer und den Hindenburgdamm.
Vom Kliff kann man bei gutem Wetter sogar die Zugspitze sehen. Mindestens einmal in der Stunde.







Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Sylt.

Ihr proMEDITA-Team

PS Live-Bilder (WebCam) von Westerland und der Insel finden Sie auf der Homepage des > Tourismus-Service Westerlands.